Kärnten Ticket feiert 1. Geburtstag

01.Januar 2023

Kärnten Ticket verzeichnet hohe Verkaufszahlen und wird immer besser.

Die Kärntner Linien und LR Sebastian Schuschnig freuen sich über den hohen Zuspruch: 6000 Kärnten Tickets wurden seit der Einführung am 1. Januar 2022 verkauft. Und das Ticket wird immer besser!

Seit einem Jahr können Kärnten Ticket NutzerInnen unbegrenzt, kostengünstig und klimaschonend mit allen Öffis durch ganz Kärnten düsen. „Das Kärnten-Ticket ist ein Meilenstein für den öffentlichen Verkehr in Kärnten. „Es ist die größte Tarifreform, die jemals in Kärnten umgesetzt wurde“ freute sich Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig vor einem Jahr bei der Einführung des Kärnten Tickets. Das Kärnten Ticket hatte einen tollen Start, bereits vor dem 1. Januar 2022 wurden um die 1000 Tickets vorbestellt.

„Insgesamt haben nun über zehnmal so viele Kärntnerinnen und Kärntner eine Jahreskarte wie noch vor einem Jahr. Ich freue mich, dass das Ticket von den Kärntnerinnen und Kärntnern so gut angenommen wird. Viele fahren deutlich günstiger und durch die Ausweitung des Bus- und Bahnangebots ist das Ticket immer besser nutzbar. Gerade jetzt ist das eine wichtige Entlastung für die Pendlerinnen und Pendler. Den Umstieg auf den öffentlichen Verkehr merkt jeder sofort in der eigenen Brieftasche!“, betont Schuschnig.

Ein starker Anstieg der Verkaufszahlen war nach den Umsteigertagen im Herbst zu bemerken, diese Aktion fand während der Europäischen Mobilitätswoche statt. Von 16. bis 22. September konnten die Öffis in Kärnten kostenlos getestet werden. Viele haben sich überzeugt, sind auch danach bei Bus und Bahn geblieben und haben sich das Kärnten Ticket geholt. Seit Herbst ist das Ticket auch digital kaufbar und kann auch einfach digital am Handy mitgeführt werden.

Einzigartige Preisentlastung für Öffi-FahrerInnen

Umsteigen lohnt sich. Über die Pendlerförderung können bis zu 100% der Ticketkosten zurückgeholt werden. „Diese Rückerstattung ist österreichweit einzigartig“ betont auch Mobilitätslandesrat Schuschnig.

Das Kärnten Ticket

In dieser Jahreskarte ist die unbegrenzte Nutzung aller Verbindungen der Kärntner Linien inkludiert:

  • Stadtverkehre Klagenfurt und Villach
  • Regionalbuslinien in ganz Kärnten
  • Nahverkehrs- und Schnellzüge der ÖBB

Dieses Angebot gilt im gesamten Bundesland und bis Lienz.

Neujahrsvorsatz Klima schützen? Jetzt gleich bestellen und sofort losfahren

Kärnten Ticket InhaberInnen gewinnen stetig an Leistung

Der öffentliche Verkehr in Kärnten wurde im letzten Jahr kontinuierlich verbessert und weiter ausgebaut. NutzerInnen der Öffis können sich über den neuen Halbstundentakt der S-Bahn von Spittal a.d. Drau über Villach bis Klagenfurt und St. Veit freuen. Im ländlichen Bereich wurde das Öffi-Angebot landesweit deutlich verstärkt, Fahrgäste profitieren darüber hinaus von der Einführung der zweiten Zehnminutentakt-Linie in Klagenfurt. In Villach verkehren die Stadtbusse seit letztem Jahr im Halbstundentakt, und das Rosental ist ab Weizelsdorf emissionsfrei mit der S-Bahn an die Landeshauptstadt angebunden.

Der stetige Ausbau des Angebots soll auch weiter fortgeführt werden betont auch Mobilitätslandesrat Schuschnig, welcher sich auch sehr zufrieden mit der positiven Entwicklung des ÖPNVs und den steigenden Fahrgastzahlen in den letzten Jahren zeigt und diesen Kurs weiter verfolgen möchte. Alleine in dieser Regierungsperiode wurde bis zu ein Viertel mehr in die Regionalbusse investiert. Auch das Bahnangebot wurde besonders an den Tagesrandzeiten stark ausgeweitet, bereits im Jahr 2021 gab es eine Steigerung von über einer halben Million Angebotskilometern. „Wir investieren derzeit so viel wie noch nie in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Nur wenn das Angebot und die Taktung stimmen, können die Pendlerinnen und Pendler auch umstiegen. Das ist gut für die eigene Brieftasche und für das Klima“, betont Schuschnig.

Cookie Richtlinien

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website bieten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.