Fahrplanadaption ab 3. Februar im Stadtverkehr Klagenfurt

22.Januar 2024

KMG Fahrplanadaptionen: Ab 3. Februar gibt es Fahrplanadaptionen im Busverkehr in Klagenfurt. Hier gibt es alle Infos.

Änderungen ab 3. Februar 2024

Linie A        

Die Fahrzeit von FH bzw. Liberogasse bis zum HGP wird um 3 Minuten vorverlegt und die Abfahrtszeit vom Heiligengeistplatz Richtung Hauptbahnhof wird um 1 Minute zurückverlegt, damit ein besserer Versatz mit der Linie C in der Achse Hauptbahnhof -> Heiligengeistplatz gegeben ist.

 

Linie B      

Änderung aufgrund der Baustelle ÖBB Bahnübergang/Unterführung Waidmannsdorfer Straße: die Streckenführung der Linie B erfolgt im Bereich Waidmannsdorf sowohl stadteinwärts als auch stadtauswärts nicht mehr über die Ankershofenstraße sondern über die Maximilianstraße (Haltestellen Goethestraße, Waidmannsdorfer Straße). Dadurch werden die Haltestellen Schaumgasse und Unfallkrankenhaus nicht mehr angefahren.

 

Linie C           

Die Zeit von der Uni kommend wird um 1 Minute und ab HGP nochmals um 2 Minuten vorverlegt, damit ein besserer Versatz mit der Linie A in der Achse Heiligengeistplatz -> Hauptbahnhof gegeben ist.

 

Linie 2          

Die Linie 2 wird mit der Linie 7 in Hörtendorf umlaufmäßig verbunden und somit auch die Fahrzeit ab Hörtendorf notwendigerweise geändert. Auch wenn die Durchbindung aufgrund der unterschiedlichen Taktung (20‘ vs 60‘) nur stündlich stattfinden kann, wird die gesamte Linie 2 taktgebunden geringfügig adaptiert.

 

Linie 3          

Die Abfahrtszeiten der Linie 3 wurden deutlich verändert. Ab Steingasse wurde die Abfahrtszeit, je nach Betrachtung, um 8 Minuten vor- bzw. um 12 Minuten zurückverlegt. Dadurch ergibt sich ein deutlich besserer zeitlicher Versatz zur Linie 2 in der Völkermarkter Straße.

Die Zeiten in Richtung Felsenschmiedgasse wurden um 28 bzw. 8 Minuten adaptiert. Dadurch ergibt sich morgens eine deutliche bessere Bedienung zur Wölfnitzer Schule (Ankunft 07:31 via Seltenheim bzw. 07:14 bei Wölfnitz Schule via Emmersdorf). Die Abfahrten ab Heiligengeistplatz ändern sich von den Minuten 18/38/58 auf 10/30/50. Die Wendezeit einwärts wurde etwas gekürzt und der einwärtigen Fahrzeit hinzugefügt, was zu einer besseren Fahrplanstabilität führen sollte. Die Abfahrtszeiten einwärts sind daher auch adaptiert. Die Abfahrtszeit ab Heiligengeistplatz in Fahrtrichtung Steingasse sind ebenfalls zwecks vertaktung mit der Linie 2 um 8 Minuten vorverlegt. Die Gesamtumlaufzeit wurde vorerst nicht ausgeweitet. Sollte sich herausstellen, dass die Maßnahmen nicht ausreichen, müsste der Umlauf ausgeweitet werden, bzw. ein Fahrzeug zusätzlich eingesetzt werden.

 

Linie 5

Die Streckenführung der Linie 5 erfolgt im Abschnitt Heiligengeistplatz/Rizzibrücke statt über die Villacher Straße nun über die August-Jaksch-Straße. Dadurch wird, aufgrund des Entfalls der bisher dort verkehrenden Linie B (wg. ÖBB Baustelle, siehe oben), eine alternative Anbindung zum UKH gewährleistet. Im Bereich der August-Jaksch-Straße auf Höhe der Waidmannsdorfer Straße wird pro Fahrtrichtung jeweils eine stadtein- und stadtauswärtige, provisorische Haltestelle eingerichtet.

Ab Februar wird der Bereich Metro zu den Betriebszeiten ebenfalls linienmäßig bedient. Es wird eine Haltestelle am Metrogelände eingerichtet (Markierung). Da nur einseitig eine Haltestelle möglich war, wird auch die Bedienung (Linienführung) nur einseitig erfolgen.

 

Linie 6            

Wird einwärts ab dem Knoten Zaungasse/Siebenhügelstraße statt über Zaungasse und Hubertusstraße über Siebenhügelstraße und Waidmannsdorfer Straße geführt. Dies führt zu einer Verbesserung der Anbindung Kranzmayerstraße, der (Wieder-)einführung einer Direktanbindung der Gegend Urbaneum -> Pädag und zu einer Entlastung der Huberstusstraße, welche aufgrund der baulichen Gegebenheiten immer wieder Probleme bereitet. Die Änderungen sind eine erste (schnelle) Maßnahme auf Basis von Kundenwünschen, wenngleich noch weitere Maßnahmen notwendig werden. Diese wären mit Beginn Sommerfahrplan geplant.

 

Linie 7 

wird mit der Linie 2 in Hörtendorf durchgebunden. Somit entfällt ein notwendiges Umsteigen in Hörtendorf bei der Fahrt mit der Linie 7 via Hörtendorf. Dadurch ergeben sich notwendige zeitliche Anpassungen.

 

Linie 9

die Fahrzeiten zwischen Klagenfurt Süd und Goethe Straße bzw. HBF und Hasnerstraße wurden angepasst.

 

Header Foto: Rene Knabl